Bioenergiepark

KK 2019-36

KK 2019-11

KK 2019-10


Kernprojekt der Klimakommune Saerbeck ist seit 2011 die Umnutzung eines ca. 90 Hektar großen ehemaligen Munitionsdepots zu einem Bioenergiepark. Mit Solarkollektoren auf Bunkerdächern, sieben Windkraftanlagen und drei Biomassekraftwerkern wird in einem klimaschonenden Mix regenerative Energie gewonnen mit einer Gesamtleistung von 29 Megawatt. Seit Herbst produzieren die Anlagen im Bioenergiepark etwa doppelt soviel Strom wie in Saerbeck benötigt wird. Der CO2-Ausstoß je Einwohner sinkt merklich von 9 auf 5,5 Tonnen im Jahr. Seit 2012 befindet sich das gesamte Stromnetz in kommunaler Hand.

Der Bioenergiepark versteht sich als Kompetenzzentrum für erneuerbare Energien und die Energiewende. Deshalb wird im BEP nicht nur Strom produziert, sondern z. B. auch geforscht und unterrichtet. Ein Teil des Parks steht unter Naturschutz. Auf dem Gelände haben sich Unternehmen, Bildungseinrichtungen und weitere Nutzer angesiedelt, die die Energiewende unterstützen.

Weitere Informationen zur Klimakommune Saerbeck und dem Bioenergiepark finden Sie auf hier.

Haben Sie noch weitere Fragen? Dann wenden Sie sich bitte an Frau Martina Krause-Rakers.