Maskengebot in der Umgebung der Schulen gilt ab 6. November

Geltungsbereich Allgemeinverfügung

Auf den Schulwegen in der Nähe der Maximilian-Kolbe-Gesamtschule (MKG) und der St.-Georg-Grundschule gilt seit Freitag, 6. November, ein Gebot zum Tragen von Alltagsmasken. Dieses Gebot richtet sich an alle, die in diesen Bereichen von oder zu einer der Schulen unterwegs sind:

  • Schulstraße,
  • Kolpingstraße,
  • Am Kirchplatz,
  • Parkplatz Kolpingstraße/ Lindenstraße (Kirmesplatz/ Busbahnhof),
  • an der Grundschule im Bereich des Verkehrsübungsplatzes und des Parkplatzes an den Sporthallen und am Falke-Treff,

In diesen Bereichen kommt es unvermeidlich vor und nach Unterrichtsende zu Ansammlungen von Menschen. Das Maskengebot dient dazu, die Infektionsgefahr mit dem Corona-Virus zu verringern auch dort, wo die Regeln innerhalb der Schule nicht mehr unmittelbar gelten.

Das Maskengebot gilt darüber hinaus von 6 bis 24 Uhr an allen weiteren Bushaltestellen sowie überall in Saerbeck in Warteschlangen und vor gastronomischen Einrichtungen. Grundlage ist eine Allgemeinverfügung der Gemeinde, die seit dem 6. November gilt und die Corona-Schutzverordnung NRW vor Ort ergänzt.

Die Schulleitungen und die Gemeinde Saerbeck bitten Schülerinnen und Schüler dringend darum, sich an diese Regeln zu halten, damit auch in der näheren Umgebung der Schulen der Infektionsschutz gewährleistet ist. Eltern werden gebeten, ihre Kinder auf die Regeln hinzuweisen.